und was mache ich hier eigentlich. schon wieder alles an den nagel hängen. für ein wenig leben. aber. das leben. als supernova. reise durch die nacht.

wie man das sagen kann. je t’aime. und nicht gelogen, aber. das unaussprechliche in worte gießen, aber es geht immer was daneben, es ist immer zu wenig. und wir schreiben uns ineinander, um kopf und kragen, wir stülpen uns nach außen, zueinander, übereinander, und. etwas zerbricht, der riss trägt schweigen, du kommst mit tesafilm und tacker. und dann.

draußen ziehen die schatten der landschaft vorbei, du singst leise, irgendjemand spielt gitarre. ich flüstere ein leises ja.

referenzen | 1

Advertisements